Sie sind hier: Startseite » Gesetze » Wohngeldgesetz (WoGG)
» § 31 WoGG
Suche:

  • Wohngeldgesetz

  • Teil 4 - Bewilligung, Zahlung und Änderung des Wohngeldes

§ 31 WoGG

Rücknahme eines rechtswidrigen nicht begünstigenden Wohngeldbescheides


Wird ein rechtswidriger nicht begünstigender Wohngeldbescheid mit Wirkung für die Vergangenheit zurückgenommen, muss die Wohngeldbehörde längstens für zwei Jahre vor der Rücknahme Wohngeld leisten. Im Übrigen bleibt § 44 des Zehnten Buches Sozialgesetzbuch unberührt.

WoGG - Inhaltsverzeichnis


© 2008 - 2020 law4life GbR - Jürgen-Töpfer-Str. 8, 22763 Hamburg nach oben ⇑
*Hotline: 1,99 EUR/Mininkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; Mobilfunknetze ggf. abweichend (Betreiber: www.deutsche-anwaltshotline.de)