Sie sind hier: Startseite » Gesetze » Gesetz zur Regelung des öffentlichen Vereinsrechts (VereinsG)
» § 30 VereinsG
Suche:

  • Gesetz zur Regelung des öffentlichen Vereinsrechts

  • Fünfter Abschnitt - Schlußbestimmungen

§ 30 VereinsG

Aufhebung und Fortgeltung von Rechtsvorschriften


(1)

(2) Unberührt bleiben

1.
§ 39 Abs. 2 des Gesetzes über das Bundesverfassungsgericht,
2.
die §§ 43 und 44 des Bürgerlichen Gesetzbuches,
3.
§ 62 des Gesetzes betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung, §§ 288 bis 293 des Aktiengesetzes, § 81 des Gesetzes betreffend die Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften, § 87 des Versicherungsaufsichtsgesetzes und § 38 Abs. 1 des Gesetzes über das Kreditwesen,
4.
§ 13 des Gesetzes über die Rechtsstellung heimatloser Ausländer im Bundesgebiet vom 25. April 1951 (Bundesgesetzbl. I S. 269) und
5.
die in zwischenstaatlichen Vereinbarungen getroffenen Sonderregelungen über Ausländervereine und ausländische Vereine.


© 2008 - 2020 law4life GbR - Jürgen-Töpfer-Str. 8, 22763 Hamburg nach oben ⇑
*Hotline: 1,99 EUR/Mininkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; Mobilfunknetze ggf. abweichend (Betreiber: www.deutsche-anwaltshotline.de)