Suche:

  • Strafgesetzbuch
    (StGB)

  • Neugefasst durch Bek. v. 13.11.1998 I 3322;

Inhaltsübersicht

Artikel zum StGB

  • Gerüchte als Kündigungsgrund ausreichend?

    Stellen Sie sich vor, ein Arbeitskollege von Ihnen setzt ein Gerücht in die Welt, in welchem z.B. vom Drogenhandel oder sogar der Prostitution ihrerseits die Rede ist. Dies verbreitet sich dann wie ein Lauffeuer in Ihrer Abteilung bis hin zur Geschäftsleitung und geht sogar soweit, dass Ih... » Mehr lesen
  • Beamtenbeleidigung - wie teuer wird es?

    Von einer Beamtenbeleidigung spricht man immer dann, wenn Amtsträger im Dienst oder in Bezug auf seinen Dienst beleidigt wird. Die Beamtenbeleidigung ist allerdings kein besonderes Vergehen. Vielmehr handelt es sich dabei um eine Beleidigung im Sinne des § 185 Strafgesetzbuch (StGB). Diese Norm ko... » Mehr lesen
  • Ich bezahle die Fahrt nicht; kann mich der Taxifahrer festhalten?

    Stellen Sie sich vor, Sie bezahlen aus einem gewissen Grunde nicht die Taxifahrt und wollen allen Ernstes den Heimweg antreten. Da hält sie der Taxifahrer fest während er die Polizei anruft und lässt sie auch so lange nicht mehr frei, bis die Polizei eintrifft. Kann dies rechten... » Mehr lesen
  • Überlassen eines E-Bay-Accounts zum Verkauf gestohlener Waren - bin ich strafbar?

    Leider werden über E-Bay häufiger gestohlene Waren verkauft. Überlässt jemand einem anderen seinen E-Bay Account, damit dieser darüber die Waren absetzen kann, so hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass darin eine Behilfe zum Diebstahl an den Sachen und eine Beihilfe zum... » Mehr lesen
  • Darf Vermieter Schlüssel zu meiner Wohnung besitzen?

    Ein Vermieter hat keinerlei Recht "für alle Fälle" einen Schlüssel zur Wohnung seiner Mieter zurückzubehalten, es sei denn der Mieter hat ausdrücklich zugestimmt. Mit Abschluss des Mietvertrages übt der Mieter das Hausrecht über seine Wohnung aus. Das bedeutet, dass er alleine bestimmen kann ... » Mehr lesen
  • Der Tatbestand der Bedrohung (§ 241 StGB))

    Bei machen Streits wird schon mal der Satz: "Ich bring Dich um!" ausgesprochen. Diese - meist harmlose - Äußerung kann ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung nach sich ziehen. Dieser Artikel informiert über den Tatbest... » Mehr lesen
  • Der Tatbestand des Betrugs (§ 263 StGB)

    Der Tatbestand des Betrugs (§ 263 StGB) gehört zu den kompliziertesten Delikten im Strafgesetzbuch. Zugleich kommt die Verteidigung gegen den Vorwurf des Betrugs in der Praxis eines Strafverteidigers häufig vor. <... » Mehr lesen
  • Hat ein Taxifahrer das Recht mich festzuhalten, wenn ich die Fahrt nicht bezahle?

    Ja, das hat er; so entschied das Amtsgericht in Grevenbroich. Kommt es dazu, dass ein Taxiinsasse es nicht einsieht für seine Fahrt zu bezahlen, so haben Taxifahrer generell das Recht zahlungsunwillige Fahrgäste so lange festzuhalten, bis die Polizei eintrifft. Wehrt sich der Gast dabei un... » Mehr lesen
  • Ebay: Mache ich mich beim Kauf von Diebesgut strafbar?

    Immer wieder kommt es vor, dass über Internetauktionshäuser auch gestohlene Waren verkauft werden. Als strafrechtliche Konsequenz kommt vor allem das Delikt der Hehlerei (§ 259 StGB) in Betracht. Hier muss der Käufer aber positiv wissen, dass es sich bei der gekauften Ware um eine ges... » Mehr lesen
  • Beamtenbeleidigung - wie teuer wird es?

    Von einer Beamtenbeleidigung spricht man immer dann, wenn Amtsträger im Dienst oder in Bezug auf seinen Dienst beleidigt wird. Die Beamtenbeleidigung ist allerdings kein besonderes Vergehen. Vielmehr handelt es sich dabei um eine Beleidigung im Sinne des § 185 Strafgesetzbuch (StGB). Diese Norm ko... » Mehr lesen

© 2008 - 2020 law4life GbR - Jürgen-Töpfer-Str. 8, 22763 Hamburg nach oben ⇑
*Hotline: 1,99 EUR/Mininkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; Mobilfunknetze ggf. abweichend (Betreiber: www.deutsche-anwaltshotline.de)