Sie sind hier: Startseite » Gesetze » Gesetz zum Schutz der erwerbstätigen Mutter (MuSchG)
» § 16 MuSchG
Suche:

  • Gesetz zum Schutz der erwerbstätigen Mutter

  • Vierter Abschnitt - Leistungen

§ 16 MuSchG

Freistellung für Untersuchungen


Der Arbeitgeber hat die Frau für die Zeit freizustellen, die zur Durchführung der Untersuchungen im Rahmen der Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung bei Schwangerschaft und Mutterschaft erforderlich ist. Entsprechendes gilt zugunsten der Frau, die nicht in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert ist. Ein Entgeltausfall darf hierdurch nicht eintreten.


© 2008 - 2020 law4life GbR - Jürgen-Töpfer-Str. 8, 22763 Hamburg nach oben ⇑
*Hotline: 1,99 EUR/Mininkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; Mobilfunknetze ggf. abweichend (Betreiber: www.deutsche-anwaltshotline.de)