Sie sind hier: Startseite » Gesetze » Jugendgerichtsgesetz (JGG)
» § 69 JGG
Suche:

  • Jugendgerichtsgesetz

  • Zweiter Teil - Jugendliche

  • Zweites Hauptstück - Jugendgerichtsverfassung und Jugendstrafverfahren

  • Dritter Abschnitt - Jugendstrafverfahren

  • Siebenter Unterabschnitt - Gemeinsame Verfahrensvorschriften
§ 69 JGG
Beistand


(1) Der Vorsitzende kann dem Beschuldigten in jeder Lage des Verfahrens einen Beistand bestellen, wenn kein Fall der notwendigen Verteidigung vorliegt.

(2) Der Erziehungsberechtigte und der gesetzliche Vertreter dürfen nicht zum Beistand bestellt werden, wenn hierdurch ein Nachteil für die Erziehung zu erwarten wäre.

(3) Dem Beistand kann Akteneinsicht gewährt werden. Im übrigen hat er in der Hauptverhandlung die Rechte eines Verteidigers.

JGG - Inhaltsverzeichnis


© 2008 - 2020 law4life GbR - Jürgen-Töpfer-Str. 8, 22763 Hamburg nach oben ⇑
*Hotline: 1,99 EUR/Mininkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; Mobilfunknetze ggf. abweichend (Betreiber: www.deutsche-anwaltshotline.de)