Sie sind hier: Startseite » Gesetze » Finanzgerichtsordnung (FGO)
» § 129 FGO
Suche:

  • Finanzgerichtsordnung

  • Zweiter Teil - Verfahren

  • Abschnitt V - Rechtsmittel und Wiederaufnahme des Verfahrens

  • Unterabschnitt 2 - Beschwerde, Erinnerung, Anhörungsrüge

§ 129 FGO


(1) Die Beschwerde ist beim Finanzgericht schriftlich oder zur Niederschrift des Urkundsbeamten der Geschäftsstelle innerhalb von zwei Wochen nach Bekanntgabe der Entscheidung einzulegen.

(2) Die Beschwerdefrist ist auch gewahrt, wenn die Beschwerde innerhalb der Frist beim Bundesfinanzhof eingeht.


© 2008 - 2020 law4life GbR - Jürgen-Töpfer-Str. 8, 22763 Hamburg nach oben ⇑
*Hotline: 1,99 EUR/Mininkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; Mobilfunknetze ggf. abweichend (Betreiber: www.deutsche-anwaltshotline.de)