Sie sind hier: Startseite » Gesetze » Arbeitszeitgesetz (ArbZG)
» § 3 ArbZG
Suche:

  • Arbeitszeitgesetz

  • Zweiter Abschnitt - Werktägliche Arbeitszeit und arbeitsfreie Zeiten

§ 3 ArbZG

Arbeitszeit der Arbeitnehmer


Die werktägliche Arbeitszeit der Arbeitnehmer darf acht Stunden nicht überschreiten. Sie kann auf bis zu zehn Stunden nur verlängert werden, wenn innerhalb von sechs Kalendermonaten oder innerhalb von 24 Wochen im Durchschnitt acht Stunden werktäglich nicht überschritten werden.

Mehr Informationen

  • Muss man eine Nebentätigkeit genehmigen lassen?

    Eine Nebentätigkeit ist eine Tätigkeit, die man neben dem Hauptberuf ausführt, z.B. bei einem anderen Arbeitgeber, Selbständigkeit nebenher oder aber ein zweiter Job beim Hauptarbeitgeber. Grundsätzlich sind Nebentätigkeiten erlaubt, können aber bestimmten Voraussetzungen und Genehmigungen... » Mehr lesen
  • Arbeitszeit beim Minijob, wie lange muss ich arbeiten?

    Früher, als es noch den 325€-Job gab, war die Wochenarbeitszeit auf 15 Stunden die Woche gesetzlich festgelegt. Bei einem Minijob gibt es hingegen keine wöchentliche Begrenzung mehr. In dem Vertrag zum Minijob sollte daher geregelt sein, wie viel der Minijobber wöchentlich arbeiten muss. So... » Mehr lesen

© 2008 - 2021 law4life GbR - Jürgen-Töpfer-Str. 8, 22763 Hamburg nach oben ⇑
*Hotline: 1,99 EUR/Mininkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; Mobilfunknetze ggf. abweichend (Betreiber: www.deutsche-anwaltshotline.de)